Gender-Balance visualisiert

Moritz Stefaner hat sich damit beschäftigt, wieviele Frauen es im Bereich Daten-Visualisierung gibt, und wieviele zu dem Thema bei Konferenzen sprechen. Praktischerweise hat er das visualisiert:

gender-balance

Jedes Viereck ist eine Konferenz, braun sind die Männer, grün die Frauen. Dies hier ist nur ein Screenshot, aber bei ihm könnt Ihr noch ein paar Details anzeigen lassen, etwa wie sich das Verhältnis verändert (kaum), oder wie der Vergleich große und kleinere Konferenzen aussieht:

Gender balance in conferences on data visualization, creative code, information graphics

Das wäre auf jeden Fall ein praktisches Hilfsmittel auch für andere Themenfelder.

(Danke Lorenz!)

2 comments

  1. Schönes Visualisierungs-Tool. Und vor allen Dingen ein wichtiges Thema. Es gibt noch immer viel zu viele Podien und Fachkongresse, auf denen gar keine Frauen hinter den Mikrophonen stehen. Gemeinsam mit Joachim Graf habe ich deshalb eine „Selbstverpflichtungs-Kampagne“ regelmäßig referierender Männer aus der Social Media bzw. Interactive-Branche gestartet: die unterzeichnenden Männer erklären, dass sie künftig auf frauenlosen Podien der Interactive-Wirtschaft nicht mehr auftreten werden. Erst vergangene Woche gestartet haben sich doch schon einige Kollegen eingetragen. Wir hoffen auf Verbreitung der Aktion. Es bleibt die Hoffnung, dass Gender-Balance eines Tages kein Thema ist: http://www.ibusiness.de/referenten-selbstverpflichtung/

    • Feine Sache! Dazu wird es demnächst sowieso noch einen eigenen Blogpost geben. Mein Eindruck ist, dass es tatsächlich eine Menge Männer gibt, die überhaupt nicht zufrieden sind mit der Situation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.